Eigentlich fand ich die Touring nie besonders hübsch, aber irgendwie macht sie gerade das besonders. Ich hab ja einen komplett überholten Motor einer Touring, also mit der Motornummer 314-011 im Regal stehen. Und nun ist mir vor kurzem eine Rahmen einer Touring bei Ebay Kleinanzeigen aufgefallen. Da der Winter vor der Tür steht und ich auch sonst noch ein Menge Teile im Keller liegen habe, dachte ich warum nicht ne Touring. Mit dem Verkäufer wurde ich beim Preis einig und so wechselte der Rahmen für kleines Geld den Besitzer. Ein Risiko ist so ein Kauf natürlich immer, man weiss nie ob der Rahmen nicht vielleicht bei der Polizei zur Fahndung ausgeschrieben ist. Dies konnte aber die freundliche Polizeidienststelle klären, der Rahmen ist sauber.

Jetzt kann es also los gehen. Erstmal Teile beschaffen und dann das übliche, Teile vorbereiten und alles zum Pulver beschichten. Eigentlich hatte ich bei meiner KS80 schon die Erfahrung gemacht, dass es besser ist eine komplette Maschine zu kaufen. Wenn aber der halbe Keller voll ist mit Teilen, stellt sich irgendwann die Frage, was tun damit. Entweder verkaufen oder halt was Neues damit bauen. Ich habs jetzt mal so entschieden dass ich was Neues aufbauen und mir dabei vieeeel Zeit lasse.

Aktuell hab ich schon einen Tank und eine Sitzbank an Touring spezifischen Teilen. Der Tank hat wirklich noch einen super Chrom, leider Zwei Beulen. Ich werd mal versuchen ob der Beulendoc die raus bekommt. Das Unterteil der Sitzbank geht zum Pulver beschichten. Beim Bezug bin ich noch unschlüßig ob der wieder drauf kommt.

Inzwischen sind die Teile zum Pulver beschichten gegangen und einige weitere Teile eingetroffen. Felgen sind nun komplett, Gepäckträger ist auch da. Eine Gabelbrücke für die Touring konnte ich über das zuendapp.net bekommen. Der Unterschied ist bei der Touring dass die Brücke verchromt ist. Eine Gabel habe ich über Ebay Kleinanzeigen bekommen. Leider waren die Standrohre stark angegriffen, so dass ich nur das Innenleben weiterverwenden konnte und die Stanbdrohre durch Neuteile ersetzen musste. Im Moment auch noch die Tauchrohre. Der Zustand ist leider nur mittelnmäßig, mal sehen ob ich hier noch bessere finde. Ich hatte inzwischen mal bei einigen Galvanikbetrieben wegen verchromen angefragt, jedoch sind die Preise hierfür extrem hoch. Nachbauten mag ich nicht verwenden, hier hab ich bei meiner orangenen KS schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Auf der Veterama konnte ich für wirklich kleines Geld einen kompletten Vergaser erstehen. Leider hatte den irgendeiner mal mit Klarlack "verschönert". Davon hab ich kein Bild gemacht, so dass der vorher/nachher Effekt fehlt. Den Vergaser hab ich im Zitronensäure Ultraschallbad gereinigt. Jetzt ist er wieder ansehenlich. Nach dem Bad in Zitronensäure wird er erstmal ziemlich dunkelgrau. Das lässt sich dann aber wieder gut abwischen und der Vergaser bekommt seine normal helle Farbe. Ansonsten habe ich die Schwimmerdeckeldichtung und die O-Ringe getauscht. Ob das Schwimmernadelventil noch schließt wird sich dann im Betrieb zeigen.

Inzwischen sind die Teile vom Pulver beschichten zurück, zumindest teilweise. Bei den Felgen gabs ein Missverständnis, die waren schwarz anstatt gold, das wird jetzt noch korrigiert. Aber zu tun gabs dann trotzdem schon mal was. Fertige, saubere Teile zusammen bauen macht doch immer am meisten Spass.

 

Es hat sich einiges getan. Die Felgen sind inzwischen in der richtigen Farbe zurück und haben auch gleich neue Lager und Reifen bekommen. Blinkerhalter hinten, Halter der Nummernschildbeleuchtung und der richtige Cockpithalter sind auch vom Pulver beschichten zurück. Ich hatte dummerweise einen Cockpitträger von einer 517 oder 529 beschichten lassen. Hauptständer, Bremse hinten und vorne sind nun auch dran. Einige Teile müssten die nächsten Tage noch eintreffen. Die Sitzbank ist zum beziehen unterwegs und soll im Janur fertig sein. Rahmenverkleidungen sind dran, Tank und Seitendeckel beim lackieren.

Es sind wieder einige Teile angekommen und auch schon verbaut. Der Lenker der als original Touring Lenker angepriesen war, stellte sich leider als viel zu klein heraus und wurde zurückgegeben. Glücklicherweise konnte ich übers zuendapp.net Forum, einen wirklich originalen in guten Zustand bekommen. Ein neues original Scheinwerfergehäuse gabs in Holland bei Massink. Einfach schön originale Neuteile auszupacken ;-) Das nicht originale Rücklicht wurde durch einen Nachbau in Originaloptik ersetzt. Kabelbaum ist auch gekommen, wie immer ein ziemliche Fuddelei bis der richtig liegt. Mein Plan war dieses Mal, wieder eine ULO-Ersatz Box einzubauen, nur dieses Mal die ULO Box ganz wegzulassen, auf Kosten der Originalität. Dazu jedoch später mehr.

Der Motor ist nun auch wieder im Rahmen. Sieht schon fast wieder wie ein Moped aus ;-)

Ich habe lange überlegt, was ich mit der alten Sitzbank mache. Der Bezug war nur wenig eingerissen und nach einer gründlichen Reinigung, auch wieder einigermaßen sauber. An einigen Stellen aber doch schon ziemlich abgenutzt. Nachdem der Rest der Touring nun doch wieder in altem Glanz erstrahlte, habe ich mich entschlossen, sie neu beziehen zu lassen. Der Rahmen war ja bereits neu Pulver beschichtet. Es fand sich im gesamten Netz nur ein Händler der fertige Bezüge für die Touring anbot. Erst wollte ich nur den Bezug bestellen und selber beziehen, entschloß mich aber dann es doch machen zu lassen. Sitzbank und Tank machen einfach einen großen Teil der späteren Gesamoptik aus. Ich muss sagen von dem Ergebnis bin ich mehr als begeistert. Es war nicht ganz günstig, aber jeder Euro hat sich hier gelohnt.

Für Interessierte, ihr bekommt die Bezüge hier: www.fdonlinehandel.de, ihr könnt eure Sitzbank auch hinschicken und direkt beziehen lassen. Lieferzeit war in meinem Fall 3 Wochen, da lag aber auch Weihnachten und Neujahr dazwischen. Auch die Abwicklung war wirklich problemlos.

Nachdem der Motor eingebaut war, hab ich gleich mal getestet ob ich einen Zündfunke habe. Wie kann es anders sein, es gab keinen Funken :-( Die eingebaute Motoplat stammte aus einem Teileträger Motor, die Zündspule aus Ebay Kleinanzeigen. Wenn ich das Kabel gegen Masse hielt, bekam ich einen winzigen Funken bei etwa 1mm Abstand gegen Masse. Ich hab  mich also mal ordentlich durchs Netz gelesen, gefühlte 200 Beiträge von Ewald gelesen, um an Ende zu der Entscheidung zu kommen, ich baue um auf ne Kokusan 12 Volt Zündung. Das wollte ich schon immer mal machen. Schade nur dass ich nun schon ULO-Ersatz, Batterie und ein ganze Menge sonstigen Kram in 6 Volt gekauft hatte. Naja, geht ins Regal als Ersatz für meine 530-050, die hat ja noch ne 6 Volt Motoplat. Über das Thema Kokusan werd ich noch einen ausführlichen Bericht unter meinem Werkstatt Link schreiben. Hier schon mal so viel, sie hat jetzt wieder einen Zündfunken :-) Das Cockpit ist auf 12 Volt LEDs umgebaut. Der Platz unterm Seitendeckel ist etwas eng für die neuen Komponenten, es kommt ja noch der Akku dazu, aber mit etwas Geduld und ein wenig Fantasie ist es möglich alles unterzubringen. Ich wollte unbedingt das untere Fach für Werkzeug frei halten.

Die Kokusan Verkabelung ist inzwischen fertig und die Blinker sind auch auf LED umgerüstet. Hierfür habe ich LED Panels mit 24 LEDs pro Panel verwendet. Die hab ich über Amazon bestellt. Funktionieren tun sie super, nur sind sie so grell weiss, dass ich noch eine orange Plexiglasplatte drüber kleben musste. Ohne die waren das zu gelb. Beim Kauf darauf achten dass sie unter 5000 Kelvin Farbtemperatur haben. Kette, Auspuff, Kettenschutz, Bremsleitung und Kühler sind inzwischen auch dran gekommen.

Ich habe ein ganze Weile gesucht bis ich passende Touring Spiegel mit kurzem Arm gefunden habe. Irgendwann bin ich über diese BMW Spiegel gestolpert. Die waren an den alten BMW Boxer R Modellen verbaut. Man muss nur das Gewinde etwas kürzen und schon hat man passende Touring Spiegel.

Hat ein bisschen gedauert, aber ist dafür wirklich super geworden. Tank und Seitendeckel sind fertig lackiert.

Und langsam sieht sie schon ziemlich fertig aus.

IMG 20200502 104054018 1

IMG 20210314 120146853 HDR 1Scroll to top button

 

Legetøj og BørnetøjTurtle